Montag, 19. Dezember 2016

Buchrezension : ,, Nebelschrei "


Nebelschrei von Sam Baker 

Angaben zum Buch : 

Autor : Sam Baker 
Preis : 9,99 Euro
Verlag : Diana 
Seitenanzahl : 448 

Inhalt : 

Helen flieht aus Paris . Was genau in dieser besagten Nacht passiert ist , weiß sie nicht . Doch eins weiß sie : Sie wird nicht mehr zurückkehren . Nicht in die Stadt und auch nicht zu ihm . 
Helen kauft sich ein großes Anwesen in einem kleinen Dorf . Sie will zurückgelebt leben , doch die Dorfbewohner sind neugierig . Und warum kann Helen sich nicht an die Nacht erinnern ? 

Gil ist Rentner . Über 35 Jahre hat er als Journalist gearbeitet . Sein neues Leben als Rentner gefällt ihm nicht . Da kommt es doch gut , dass eine neue Frau ins Dorf zieht über die er so viel wie möglich in Erfahrung bringen will . 

Kann sich Helen mit Hilfe Gils wieder an die Nacht erinnern und was mit ihm passiert ist ? 

Meine Meinung : 

Erstmal hallo zu meiner neuen Rezension . Ich hoffe ich konnte euch den Inhalt gut schildern , da er meiner Meinung ziemlich blöd hinten angegeben ist . ( Der Inhalt klingt hoffentlich nicht nach einem Liebesroman , denn das ist er nicht . Zwischen Helen und Gil liegen schließlich über 30 Jahre !)

Ich hatte mich schon ziemlich auf das Buch gefreut , da ich dieses Genre vor ein paar Wochen für mich entdeckt habe . Besonders gefreut habe ich mich auch auf das Buch , weil hinten Jojo Moyes - die Autorin von ,, Ein ganzes halbes Jahr " kommentiert hat . Leider hat mich das Buch enttäuscht . Ich kann mich leider keinen der Kommentare anschließen . 

Wie immer beginne ich mit den Charakteren . 
Helen mochte ich 2/3 des Buches nicht , denn ich konnte sie oft nicht verstehen und ihre Entscheidungen nicht nachvollziehen . Sie war wirklich sehr verklemmt . Am Ende kam raus , warum sie so war , aber ich hätte mir gewünscht , dass sie es wenigstens den Lesern erklären könnte , damit ich mir ein besseres Bild hätte bilden können von ihr . 

Gil war mein erster Protagonist , der über 60 Jahre alt war . Ich mochte ihn unwahrscheinlich gerne , da er viel weiter war als die Protagonisten , die ich vorher begleitet habe , war . Er war wirklich cool und locker drauf und hat die Geschichte für mich etwas verschönert . Auch über seinen Beruf konnte man vieles in Erfahrung bringen . 

Die Verbindung zwischen den beiden fand ich ganz nett , obwohl ich manchmal nicht nachvollziehen konnte , warum Gil so versessen darauf war , das Geheimnis von Helen aufzudecken . 

Nun , kommen wir mal zu der Spannung . Das war eine sehr schwierige Sache in diesem Buch . Obwohl eigentlich nicht : Denn sie war nämlich nicht da !!! Die ersten 100 Seiten habe ich durchgelesen und dachte mir : ,, Das kommt noch !" Aber als ich dann auf Seite 200 war , war sie immer noch nicht da . Vielleicht lag es an dem Schreibstil der Autorin , auf den ich gleich nochmal eingehen werde . 
Am Ende ging die Spannungskurve nochmal richtig nach oben , da es richtig Action gab . Doch leider waren das nur 40 Seiten und einfach zu wenig bei einem Buch , welches knapp 450 Seiten beinhaltet . Außerdem waren die Rückblenden von Helen sehr spannend und ließen dann einen in ihre Vergangenheit eintauchen . 

Der Schreibstil der Autorin hat mir teils zugesagt , teils aber auch wieder nicht . Konversationen und Gefühle konnte sie sehr gut beschreiben und einen mitfühlen lassen . Doch manchmal wurden mir manche Ereignisse zu detailliert beschrieben . Zum Beispiel ging es in diesem Buch viel um Recherche , die dann über 5 Seiten beschrieben wurden . Wozu waren 5 Seiten nötig , um zu schildern was Gil gerade in Google eingibt ?! 

Die Kapitellänge beschränkte sich auf maximal 20 Seiten . 

Das Ende fand ich nicht vorhersehbar , aber dennoch nicht grandios . Generell hätte ich das Buch nicht als Thriller deklariert , sondern vielleicht als Kriminalroman oder als Roman . 
Leider ist mir noch eine Frage am Ende offen geblieben , die ich gerne noch wissen möchte . Ich denke , dass die Autorin extra nicht das Ende komplett ausgeschrieben hat . Trotz dem bezweifle ich , dass noch ein zweiter Band folgen wird . 

Das war meine Meinung zu diesem Buch . Das Buch konnte mich leider nicht von sich überzeugen . Es haben mir einfach zu viele Dinge gefehlt . 

Trotz all dem danke ich dem Verlag für das Bereitstellen dieses Rezensionsexemplars . 

Bewertung :