Montag, 25. April 2016

Rezension zu Selection - Die Elite



                        Rezension zu Selection - Die Elite 

Angaben zum Buch :

Titel : Selection - Die Elite
Autor : Kiera Cass
Verlag : Sauerländer
Preis : 16,99 Euro
Seitenanzahl : 376

Inhalt :

Prinz Maxon muss sich zwischen den 6 verbliebenen Mädchen entscheiden . Eine von ihnen ist America , deren Liebe einem anderen gehört . Doch für ihre Familie würde der gesellschaftliche Aufstieg viel bedeuten . Und allmählich schleicht sich doch Maxon in ihr Herz .

Meine Meinung :

Nach einer langen Pause konnte ich mich dazu bewegen den 2. Band der Selection-Reihe zu lesen . Dieser Band hat mir nicht mehr so gut gefallen , aber er war trotzdem gut .
Mir hat sehr gut gefallen , dass es manchmal unerwartete Wendungen gab . Also war die Spannung immer hoch und man hatte Lust zum weiterlesen . Die Protagonisten haben mir alle super gefallen und ich hatte eine sehr bildliche Vorstellung . Ich muss leider gestehen , dass mir Maxon als Person sowohl als auch seine Handlungen nicht verstehe und auch nicht mag . Erst am Ende des Buches wurde dem Leser erklärt warum Maxon so ist . Aspen mag ich total gut leiden und das ganze Buch über war er mein Liebling , aber nachdem ich gelesen habe warum Maxon so ist kann ich mich nicht zwischen den Beiden entscheiden . Ich kann America wirklich gut verstehen . Wie schon erwähnt war immer Spannung da , aber manchmal hatte ich trotzdem keine Lust weiter zu lesen . Ich kann den Hype um die Bücher zum Teil verstehen , aber die Reihe und ich werden nicht mehr die größten Freunde . Das Buch endet nicht mit einem riesigen Cliffhanger , deswegen wird der 3. Band auch noch etwas warten müssen . Trotzdem bin ich wirklich gespannt wie Maxon sich entscheiden wird .

Bewertung :

Nach ein-zwei Kritikpunkten habe ich mich dafür entschieden dem Buch 4 von 5 Sternen zu vergeben .