Dienstag, 18. April 2017

Buchrezension: Morgen lieb ich dich für immer



                           Morgen lieb ich dich für immer

 
Autor: Jennifer L. Armentrout
Preis: 12,99 Euro
Verlag: cbt
Seitenanzahl: 541
 
 

Rider und Mallory verbringen ihre grausame Kindheit miteinander. Doch nach einigen Jahren werden die beiden getrennt und sehen sich für 4 Jahre nicht. Eine unglaublich lange Zeit. Doch nun ist Mallory wieder bereit nach vorne zu blicken. Direkt am ersten Tag in der Highschool sieht sie Rider wieder. Doch in den Jahren verändert man sich. Rider und sie sind wieder beste Freunde, als wären sie nie getrennt gewesen. Doch Rider hat eine Freundin und er begibt sich in Gefahren, denen auch er nicht gewachsen ist. Mallory riskiert alles um ihn zu retten. Ihre Zukunft, ihre Familie und ihre Freunde. Denn was tut man nicht für seinen besten Freund oder eher gesagt großen Liebe?
 


Hallo ihr Lieben und willkommen zu meiner neuen Rezension. Ich freue mich, euch von dem neuen Buch von Jennifer L. Armentrout erzählen zu können. Nachdem ich von einer Freundin erfahren habe, dass einer meiner Lieblingsautoren ein neues Buch rausbringt war ich hin und weg. Und als ich es dann endlich in den Händen halten konnte, danke an dieser Stelle an den Verlag, dauerte es nicht lange bis ich es angefangen habe zu lesen.
Wie immer starten wir durch mit den Charakteren.
Mallory ist unsere Hauptprotagonistin in diesem Buch. Ich glaube ihr werdet mir alle Recht geben, wenn ich sage das sie eine schwierige Kindheit hatte. Ihre Vergangenheit hat auch heute noch Auswirkungen auf ihre Gegenwart. Sie spricht nicht gerne. Ihre Zunge klebt förmlich in ihrem Mund fest. Doch wer jetzt denkt, dass sie ein kleines armes Mädchen ist, irrt sich. Mallory kämpft für das was sie wirklich will und man ist hautnah bei ihrer Entwicklung dabei. Sie macht die ersten Fortschritte: Sie geht auf Menschen zu und redet mit ihnen. Besonders am Ende merkt man wie sie sich verändert hat und welche Auswirkungen Rider auf sie hatte.
Rider ist unser zweiter Hauptprotagonist. Er ist in vielen Sichten anders als Mallory, aber gleichzeitig ähneln die beiden sich sehr. Rider kann gut reden und spricht, was er denkt. Seinen Beschützerinstinkt hat er über die Jahre nicht verloren. Doch auch er hat seine Schwächen und hat die Vergangenheit noch nicht verarbeitet. Besonders gefallen hat mir an Rider, dass er nicht der typische Badboy ist, sondern zu seinen Gefühle steht und Probleme auch ansprechen kann.
Die anderen Charaktere habe ich genauso ins Herz geschlossen, wie unsere Hauptprotagonisten. Ich würde gerne mehr über sie erfahren und hoffe jeden Tag auf ein Buch über jene Nebencharaktere, wie z.B. über Ainsley, Paige und Hector.
Der Schreibstil von Jennifer ist wie auch in ihren anderen Büchern fantastisch. Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen- was nicht nur an dem Schreibstil lag-.
Die Themen die von der Autorin hier angesprochen worden waren, lassen keinen kalt. Es sind sehr ernste Themen, die öfter in Jugendbüchern angesprochen werden müssen. Unter anderem sind Kindesmisshandlungen und der Tod thematisier worden.
Deswegen kann ich mich nicht denen anschließen, die behaupten, dass dem Buch weniger Seiten gut getan hätten. Ich finde für so ernste Themen benötigt man einige Seiten, um den Lesern die Gefühle rüberzubringen und die Ernsthaftigkeit dieser Themen klar zu machen.
Meiner Meinung nach kann man aus dem Buch viel Wissen und Lebensweisheit mitnehmen. Eines meiner Lieblingszitate ging in etwa so :" Menschen können sagen was sie wollen. Sie können denken was sie wollen. Aber nur du entscheidest, was du dabei empfindest."
Das Ende hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Natürlich würde ich gerne erfahren, wie sich die Charaktere weiterhin entwickeln und was noch in ihrem Leben passieren wird, aber das ist bei dem meisten Büchern leider so.
Nachdem ich nun alles über das Buch gesagt habe, ist euch bestimmt aufgefallen, dass ich an diesem Buch nichts zu bemängeln hatte. Ich finde dieses Buch sollte gelesen werden und bekommt von mir eine riesige Empfehlung!
 
Ich hoffe ihr nehmt euch meine Worte zu Herzen und besorgt euch dieses Buch. 
Macht´s gut ihr Lieben!