Sonntag, 27. November 2016

Buchrezension : Throne of Glass - Die Erwählte


Throne of Glass - Die Erwählte 

Angaben zum Buch : 

Titel : Throne of Glass - Die Erwählte 
Autor : Sarah J. Maas
Preis : 9,95 ( Taschenbuch ) 
Verlag : dtv
Seitenanzahl : 479 

Inhalt : 

Zwei Männer lieben sie . 
Das gesamte Land fürchtet sie . 
Nur sie kann das Königreich retten . 

Celaena Sardothien ist jung , schön und zum Tode verurteilt . Doch dann erhält sie eine letzte Chance . Kronprinz Dorian hat sie dazu auserkoren , in einem tödlichen Wettkampf für ihn zu kämpfen . Gewinnt sie , erhält sie ihre Freiheit zurück. Verliert sie , bezahlt sie mit ihrem Leben ... 

Meine Meinung : 

Am Anfang habe ich die Reihe nur bei englischsprachigen Bloggern/Instagrammern gesehen , doch nach der Zeit kam der Hype nach Deutschland und ich wurde immer interessierter . Nach dem das Buch dann ewig im Regal stand , habe ich es endlich raus gezogen . Jetzt frage ich mich , warum ich es nicht früher getan habe . 

Dann fangen wir mal mit der Rezension an ... 

Zu erst mal zu unserem Hauptcharakter Celaena . Ich kann euch garnicht beschreiben , wie sehr ich sie vergöttere . Sie war für mich so ein toller Charakter . Genau die richtige Mischung aus Arroganz und Liebenswürdigkeit . Sie kann man als Vorbild bezeichnen . Stets motiviert und auf dem Weg das Richtige zu tun . Natürlich war sie eine Auftragskillerin und sie hat auch immer noch das Zeug dazu , aber sie war mir dennoch sympathisch . Außerdem muss man dazu die Welt beachten , in der sie lebt . 

Dorian ist der Kronprinz , der Celaena aus der Sklaverei befreit hat . Am Anfang wusste ich nicht so recht , was ich von ihm halten sollte . Doch mit der Zeit wurde er mir immer sympathischer und hat mich an einigen Stellen an Maxon aus Selection erinnert , was wirklich nicht Schlechtes bedeuten kann . 

Die anderen Charaktere waren wirklich sehr passend . Einige zum hassen und einige zum lieben . Schade fand ich es , dass wir uns hier schon von einem Protagonisten verabschieden mussten . Da ich nicht spoilern möchte , werde ich nur sagen , dass ich ihn vermissen werde . Aber wir wissen ja nicht , ob er in den nächsten Bände wieder einmal auftaucht . 

Als dann ziemlich am Ende raus kam , für welchen Mann sich Celaena entschieden hat , wusste ich nicht so richtig , ob ich mich damit abfinden kann , weil ich den anderen Mann auch so gerne leiden konnte . Um ehrlich zu sein , weiß ich immer noch nicht , ob ich mich damit zufrieden geben kann . 

Wenn man das Buch aufschlägt findet man nach wenig Seiten sofort eine Karte von dem Land , in dem die Protagonisten leben . Diese brauchte ich nicht unbedingt , aber unnötig war sie auch nicht . 

Die Kapitel haben eine angenehme Länge . Die Geschichte wurde aus mehreren Sichten geschrieben . Toll fand ich , dass man nicht rumrätseln musste wer gerade die Geschichte weiter erzählt , sondern man es sofort wusste . 

Das Cover ist schlicht , aber doch auch ein Hingucker . 

Bevor ich das Buch angefangen habe , wusste ich nicht , dass auch Fantasy eine große Rolle hier spielt . Insgesamt hat es mich nicht gestört , aber doch ziemlich überraschend . 

Die Handlung war wirklich super . Die Spannung hat sich immer weiter aufgebaut . Das Ende war meiner Meinung überhaupt nicht vorhersehbar . Ich habe mitgefiebert bis zur letzten Seite . 

Kampfszenen habe ich so noch nie irgendwie gelesen , aber ich kann euch berichten , dass diese super geschrieben sind . Die Kampfszenen werden aus zwei Sichten geschrieben . sodass man sich die Sicht vom Kämpfer und einer Außenperson vorstellen kann . 

So , dass war meine Rezension zu diesem Buch . Ich hoffe ich konnte euch das Buch schmackhaft machen . 
Eine wirklich große Empfehlung von mir . 

Der nächste Band braucht nicht mehr lange auf mich warten . 

Bewertung :