Montag, 9. Mai 2016

Rezensionen zu Das Feuerzeichen



Angaben zum Buch :

Titel : Das Feuerzeichen
Autor : Francesca Haig
Preis : 16 ,99 Euro
Verlag : Heyne > fliegt
Seitenanzahl : 477

Inhalt :

Als Zwillinge geboren, zu Feinden erzogen. Vierhundert Jahre in der Zukunft: Durch eine nukleare Katastrophe wurde die Menschheit zurück ins Mittelalter katapultiert. Es ist eine Welt, in der nur noch Zwillinge geboren werden. Zwillinge, die so eng miteinander verbunden sind, dass sie ohne einander nicht überleben können. Allerdings hat immer einer von beiden einen Makel. Diese sogenannten Omegas werden gebrandmarkt und verstoßen. Es ist die Welt der jungen Cass, die selbst eine Omega ist, weil sie das zweite Gesicht besitzt. Während sie Verbannung, Armut und Demütigung erdulden muss, macht ihr Zwillingsbruder Zach Karriere in der Politik. Cass kann und will diese Ungerechtigkeit nicht länger ertragen und beschließt zu kämpfen. Für Freiheit. Für Gerechtigkeit. Für eine Welt, in der niemand mehr ausgegrenzt wird. Doch die Rebellion hat ihren Preis, denn sollte Zach dabei sterben, kostet das auch Cass das Leben …

Meine Meinung :

Ich glaube das wird dieses Mal sehr schwer zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben . Mir hat der Anfang leider nicht so gut gefallen . Zum einen wurde man einfach in die Geschichte hinein geworfen und man brauchte einige Zeit um in die Geschichte rein zu kommen . Der Anfang war sehr langatmig und ich muss auch sagen , dass er ziemlich langweilig war , weil nicht wirklich etwas passiert ist . Nach den ersten 150 Seiten wurde die Geschichte aber immer spannender . Trotzdem bin ich der Meinung , dass die Autorin hier viel zu viel geschrieben hat . Ein guter Abschluss wäre auf 430 oder 440 gut gewesen , weil ich dort wissen wollen würde wie es weiter geht . Versteht mich nicht falsch natürlich möchte ich weiterlesen , aber Cliffhanger sind doch das A und O oder nicht ?
Die Autorin beschreibt ziemlich viel in dem Buch ( Orte , Personen , Tiere , Länder usw. ) und meistens konnte ich mir kein Bild dazu bilden , dies hat mir die Geschichte etwas versaut .
Die Protagonisten waren wirklich sehr gut , doch manchmal hätte sie noch ein paar mehr Details zu den Personen nennen können . An einigen Stellen musste ich leider abbrechen , weil es manchmal einfach sehr langatmig war . Wie ihr lest ist dies kein Buch , das man in einem Rutsch durch lesen kann . Ziemlich oft musste ich auch darüber nachdenken , wie die Autorin das hier jetzt meint und auch so hat es mich zum nachdenken angeregt , denn auch in der heutigen Zeit werden viele Menschen unterdrückt , an den Rand gestoßen und schlecht behandelt .
Nochmal zusammengefasst : Die Orten waren mir persönlich zu schwer erklärt , die Protagonisten waren mir ein bisschen fremd , das Buch war zu lang , manchmal sehr langatmig !

Doch trotzdem hat mir das Buch gefallen und ich freue mich schon auf den nächsten Band .

Wir ihr lest Dystopien/Fantasy werden nicht mehr meine Freunde .

Bewertung :

Das Buch bekommt von mir 3 Sterne , Man muss das Buch nicht gelesen haben aber für alle Dystopien/Fantasy Menschen da draußen ein sehr guter Auftakt einer Reihe !!!