Freitag, 1. April 2016

Rezension zu Letztendlich sind wir dem Universum egal





        Rezension zu Letztendlich sind wir dem Universum egal

Angaben zum Buch :

Titel : Letztendlich sind wir dem Universum egal
Autor : David Levithan
Preis : 16,99 Euro
Verlag : FBJ
Seitenanzahl : 394

Inhalt :

A wacht jeden Morgen in einem anderen 16-jährigen Körper auf . Ob Junge oder Mädchen , ganz egal . An einem Morgen ist er Justin . Justin hat eine Freundin namens Rhiannon . Sie beiden verbringen einen tollen Tag und A verliebt sich in Rhiannon . Doch wie soll so eine Liebe funktionieren ? Für A steht fest : Er muss sie wiedersehen und ihr erklären wie er lebt .
Kann Rhiannon ihn lieben obwohl er keine feste Identität hat ?

Meine Meinung :

Ich habe mich wirklich sehr auf das Buch gefreut , aber ich wurde leider enttäuscht .
Die Idee fand ich echt klasse , aber trotzdem hat es nicht meinen Erwartungen entsprochen .
Ich habe mir A immer als Junge vorgestellt und ich weiß das es ist falsch , weil es ja garkein Geschlecht hat aber so war es eben . Als A dann Rhiannon erklärt hat , was es mit ihm /es auf sich hat , hatte ich das Gefühl das sie es total leicht aufnimmt . Erst wollte sie es nicht glauben , aber am nächsten Tag war alles gut und sie findet es interessant ?!
Jetzt mal ehrlich wenn ihr erfahrt , dass jemand jeden Tag in einem anderen Körper aufwacht würdet ihr einfach sagen >> Echt ? Wow , ich dachte so etwas gibt es garnicht . Aber hey cool . Bin schon gespannt wer du morgen bist . <<
Ich hätte , und ich glaube ihr auch , total anders reagiert .
Das war das Erste , was mich gestört hat . Zum anderen empfand ich beim Lesen garkeine Spannung . Auch nicht als wir uns dem Ende näherten .
Das Ende konnte auch nichts mehr raushauen . Es war total offen und mir blieben noch einige Fragen offen .

Bewertung :

Ich hätte mir eigentlich vorgestellt , das mir das Buch total gefallen würde , aber so war es leider nicht .
Das Buch bekommt von mir 2,5-3 Sterne und nur weil mir die Protagonisten sehr gut gefallen haben und die Geschichte kein kompletter Reinfall war . Meiner Meinung nach muss man das Buch nicht gelesen haben .

Zitate :

Wenn man ins Universum starrt , ist sein Mittelpunkt nur Kälte . Und Leere . Letztendlich sind wir dem Universum egal . Dem Universum und der Zeit . Deswegen dürfen wir einander nicht egal sein .